Wolff & Müller setzt auf “Fleet iD”

Wolff & Müller Einkaufspartner setzt bei der Führerscheinkontrolle auf die Unterstützung von Fleet Innovation. So kommt künftig das elektronische System “Fleet iD” zum Einsatz. “Weil wir dadurch die Rechtssicherheit gewährleisten und darüber hinaus die Prozesse optimieren sowie die Kosten reduzieren, ergibt sich ein erheblicher Mehrwert für all unsere Kunden“, sagte Geschäftsführer Ignazio Gentile laut Mitteilung. Das Unternehmen liefert die Führerscheinkontrolle auch “außer Haus” und bietet sie externen Kunden im Paket an.

Wolff & Müller Einkaufspartner kümmert sich um die Beschaffung von indirekten Gütern und Dienstleistungen für die eigene Firmengruppe. Die Führerscheine der Mitarbeiter wurden bisher manuell über die einzelnen Fuhrparkverantwortlichen vor Ort überprüft – für 800 Dienstfahrzeugnutzer. Zudem beschafft das Unternehmen Fahrzeuge für Fremdfirmen.

Quelle: Autoflotte